Optimale Luftfeuchte für Museum und Galerie

In Museen, Galerien, Bibliotheken und Sammlungen schützt eine Luftbefeuchtung Kunstwerke und Antiquitäten vor Schäden und sichert deren Werterhalt. Schwankungen der Luftfeuchte können irreparable Schäden an den Exponaten zur Folge haben.
  

Schutz vor Schäden

Exponate aus Holz, Papier, Leinwand oder Textilien sind sensible Ausstellungsstücke, die abhängig von der Umgebungsluft Feuchtigkeit aufnehmen oder abgeben. Für die Werterhaltung und Schadensverhütung ist ein konstantes Gleichgewicht der Feuchte ausschlaggebend. Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit führt zur Schrumpfung des Materials und schließlich zur irreversiblen Rissbildung und zu Brüchen. Durch eine konstant geregelte Luftbefeuchtung wird die Materialfeuchte mit der Raumluftfeuchte ins Gleichgewicht gebracht und der Feuchteentzug zuverlässig verhindert.  

Elektrostatik und Staub

Eine konstant optimale Luftfeuchte reduziert in Museen und Galerien das Entstehen von elektrostatischen Aufladungen. Da elektrostatisch geladene Oberflächen eine erhöhte Staubanziehungskraft haben, werden durch eine Luftbefeuchtung Partikel-ablagerungen auf Exponaten und Vitrinen reduziert. 

Gutes Klima für Besucher

Mit einer Direkt-Raumluftbefeuchtung erzeugt die zusätzliche Luftfeuchte gleichzeitig einen angenehmen Frischeeffekt in den Ausstellungsräumen von Museen und Galerien. Das Klima wird von Besuchern als spürbar vitalisierend wahrgenommen und lädt zum langen Verweilen und Betrachten der Kunstwerke und Exponate ein.

Luftbefeuchtung im Museum

"Für unser Museum ist die DRAABE Luftbefeuchtung die optimale Lösung."
Sandra Wiedemann
Olaf-Gulbransson-Museum, Tegernsee

Möchten Sie mehr Informationen?

Alle Vorteile der DRAABE Luftbefeuchtung im Museum

Hier anfordern

Empfehlungen: Luftbefeuchtung für Museen und Galerien